Hilfsorganisationen


Die Homepage der Proinfirmis ist sehr vielseitig und informativ. Sie bietet Hilfestellung in vielen nützlichen Bereichen. Besonders nennenswert ist der Bereich Behindert - was tun? In diesem Abschnitt werden Fragen zu verschiedenen Themen geklärt.

 

 



Die Internetplattform für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit.



INSOS Schweiz vertritt als nationaler Branchenverband die Interessen von 800 Institutionen für Menschen mit Behinderung. 60 000 Menschen finden hier Arbeit, eine Tagesstruktur sowie ein Zuhause und erhalten die Möglichkeit, eine Integrationsmassnahme oder eine Berufliche Massnahme zu absolvieren.



insieme Schweiz ist die Dachorganisation der Elternvereine für Menschen mit einer geistigen Behinderung.



Der Dachverband der Behindertenorganisationen setzt sich für Inklusion und den Schutz der Rechte und Würde aller Menschen mit Behinderungen ein.



Die Stiftung Cerebral hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit Behinderung und ihren Angehörigen Momente der Freude, mittendrin, zu ermöglichen. Lassen Sie sich von unseren vielfältigen Aktivitäten inspirieren.



Das «Netzwerk – Menschen mit schwerer Behinderung Deutschschweiz» steht allen interessierten Personen offen. Die Treffen finden vier Mal im Jahr jeweils samstags von 10.15-14.45 Uhr in der Regel an der HfH, Zürich statt (Lageplan). Für jedes Treffen wird im Voraus ein Schwerpunktthema festgelegt.



Der Früherziehungsdienst des Kantons Bern (FED) ist eine soziale Non Profit Organisation.

Heilpädagogische Früherziehung ist die Begleitung und ganzheitliche Förderung beeinträchtigter oder entwicklungsauffälliger Kinder bis zur Einschulung und die beratende Unterstützung der Familie und des sozialen Umfelds.



ProRaris ist ein Dachverband für Patientenorganisationen von Menschen mit einer seltenen Erkrankung sowie für isolierte Kranke, die von keiner Organisation vertreten werden. ProRaris setzt sich für einen gleichwertigen Zugang zur Versorgung für alle ein. Auch wacht ProRaris darüber, dass die Umsetzung des Nationalen Konzepts Seltene Krankheiten den Interessen der Betroffenen entspricht.



Das Angebot des Fördervereins für Kinder mit seltenen Krankheiten richtet sich an Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 17. Lebensjahr und deren Familie mit Wohnsitz in der Schweiz.



Kontakt

Nadja Schmid

Schwalbenweg 33
3627 Heimberg

 

+41 (0)79 710 05 35

 

 schmid.nadja@gmx.ch



Besucherzaehler